26. Internationaler Team-Sprint-Cup für Nachwuchsmannschaften

Am Wochenende fanden sich wieder viele Teams zum jährlichen Sprinter-Cup zusammen. Insgesamt 11 Mannschaften, darunter auch wieder vier Holländische Teams, ein Team aus Weißrussland und Gäste aus Österreich waren am Start. Jede Mannschaft stellte ein Team aus 12 Sportlern aus den Altersklassen E2 bis B1 zusammen. Das Team Berlin wurde mit 10 Sportlern des Berliner TSC besetzt.

Mit dabei waren:

D1 – Sofie Adeberg, Adrian Kaiser

D2 – Emily Hohendorf, Erik Köchling

C1 – Laura Altenhof, Ole-Einar Grundmann

C2 – Alexa Kebschul, Ciara Hase

B1 – Jette Murr, Tom Rudolph

Es war wie immer ein spannendes Wettkampfwochenende, mit tollen Platzierungen und persönlichen Bestzeiten. Gelaufen wurden Strecken von 100 m bis 1000 m. Drei unserer Sportler schafften den Sieg auf allen 3 Strecken und konnten somit auch den Mehrkampf gewinnen. Den Sieg holten sich Sofie, Jette und Tom. Aber auch alle anderen konnten in ihren Gruppen zu guten Platzierungen laufen. So dass wir als Team den Pokal für den Gesamtsieg in Berlin behalten durften.

Auch in den Staffeln waren sowohl die Mädchen mit Platz 1 als auch die Jungs mit Platz 2 erfolgreich.

An dieser Stelle allen Sportlern nochmal Herzlichen Glückwunsch zu den tollen Leistungen.

Mittwoch, 13 Dezember 2017 13:28

Ein starkes Team

geschrieben von

Der 2.Juniorencup der Saison fand letztes Wochenende (9./10.Dezember) in Inzell statt.

Unsere Eisschnellläufer/innen schlugen sich erneut sehr beachtlich in einem gut besetzten

Starterfeld.

Als äußerst stabil und schnell stellte sich wieder einmal Lea-Sophie Scholz vor, sie ließ ihre

Konkurrentinnen weit hinter sich. Auch Björn Langnaese lief einen soliden Sprintmehrkampf

nach seinem langen verletzungsbedingten Ausfall und lässt damit auf mehr hoffen.

Tom Rudolph setzte das bereits lang ersehnte Achtungszeichen an die DESG - Spitze.

Er lief auf allen 4 Sprintstrecken hervorragende Zeiten und setzte sich damit auf Platz 1.

Dennis Lederer (leider nicht ganz so stark) und Tom Malysz rundeten mit Platz 3 und 5

dasgewohnt gute Abschneiden unserer Jungs Truppe ab.Thorben Wellnitz hatte erneut

zu großen Respekt vor den Sprintstrecken. Er hadert, genau wie seinTrainer mit den Zeiten.

Unserseits möchten wir ihm Mut zusprechen, nicht im Wollen nachzulassen.

Nach langer Verletzungs- und Aufbauphase stieg Jette Murr in das nationale Wettkampfge-

schehen ein, belegte einen tollen 3.Platz und lieferte super Zeiten ab. Sie unterstrich ganz

souverän ihre Zugehörigkeit zur nationalen Spitze. Pia-Leonie Kirsakal lief 3 gute Zeiten,

stieg danach verletzungsbedingt leider aus.

Bei den jüngeren Mädchen wurde der Mehrkampf bestritten. Alexa Kebschull erreichte mit

3 persönlichen Bestzeiten einen guten 4.Platz in der Gesamtwertung. Ciara Hase und

Marlen Ehseluns liefen entsprechend ihrer Möglichkeiten und erreichten

leichte Zeitverbesserungen. 

 

   

Heute wurde Michelle Uhrig nach langer Zeit  wieder auf der Eisbahn in Berlin gesichtet.

Sehr optimistisch und gut gelaunt sprach sie mit mir über die nächsten Wochen.

Morgen geht es auf zum unspezifischen Training, vorrangig mit Rennrad, in ein 

wärmeres Gefilde nach Mallorca. Ab dem 26.Dezember trainiert sie auf dem Eis 

in Inzell und wird sich von dort zu ihrer ersten Europameisterschaft ins russische

Kolomna begeben.

Ganz schlecht stehen die Sterne auch für eine Olympiateilnahme nicht.

Wir drücken jedenfalls für alles ganz, ganz fest die Daumen!!!

Montag, 04 Dezember 2017 12:09

1. DESG-Pokal in Dresden am 02./03.12.2017

geschrieben von

1. DESG-Pokal in Dresden am 02./03.12.2017

Am Wochenende ging für 15 Berliner Sportler, darunter 10 Sportler des Berliner TSC, die Reise nach Dresden. Der erste Lauf des DESG-Pokals stand an. Bei nahezu perfekten Wetterbedingungen gingen insgesamt 77 Sportler aus den Bundesländern Berlin, Sachsen, Thüringen und Nordrhein-Westfalen an den Start.

In den Altersklassen E2 bis C1 wurden Strecken von 200m bis 1500m gelaufen. Wie auch bereits im letzten Jahr, mussten alle Sportler bei einem Eisgewandheitslauf ihr technisches Können unter Beweis stellen. Der Massenlauf und die Staffeln rundeten den Wettkampf ab.

Hier die Ergebnisse unserer Sportler:

Alexandra Jedigarew (E2) belegte in der Mehrkampfwertung Platz 4, im Massenlauf konnte sie sich durch einen tollen Zielsprint Platz 3 erlaufen.

Sofie Adeberg und Emma Wolf (beide D1) belegten im Mehrkampf die Plätze 4 (Sofie) und Platz 11 (Emma) im Massenlauf konnte Sofie souverän auf Platz 1 laufen und Emma auf Platz 10.

Bei den Jungen der D1 ging Adrian Kaiser an den Start und konnte im Mehrkampf und im Massenlauf Platz 4 belegen.

Emily Hohendorf und Bibiane Werner beide D2, belegten im Mehrkampf die Plätze 4 (Emily) und 8 (Bibiane). Im Massenlauf kam Emily zu Sturz und belegte danach Platz 12, Bibiane belegte Platz 7.

Erik Köchling konnte bei den Jungen der D2 im Mehrkampf auf einen 3. Platz laufen, im Massenlauf erreichte er Platz 6.

In der Altersklasse C1 waren Laura Altenhof, Kyra Schultz und Ole-Einar Grundmann mit dabei. Laura lief im Mehrkampf auf den 9. Platz, Kyra auf Platz 11. Im Massenlauf kam Kyra auf Platz 7 und Laura auf Platz 10.

Ole lief bei den Jungen im Mehrkampf und im Massenlauf auf Platz 9.

Die Berliner Staffel wurde von den folgenden TSC-Sportlern unterstützt:

Adrain, Sofie, Emily, Erik, Kyra uns Ole

Berlin belegte hier Platz 3.

Auch in der Gesamtwertung des Pokals steht Berlin momentan auf Platz 3, ganz knapp hinter Bayern.

Herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen.

Am Dienstag, den 21.11.2017 fand die Ehrung erfolgreicher Sportlerinnen und Sportler

des Zeitraumes 01.Juli 2016 - 30.Juni 2017 des Stadtbezirkes Pankow statt.

Von unserer Abteilung erfüllten 4 Sportlerinnen und 5 Sportler die geforderten

Voraussetzungen. In zwei zeitlich versetzten Veranstaltungen wurden bei den Kids

Sofie Adeberg und Adrien Kaiser geehrt. Bei den Älteren wurde der TSC mit Lea Sofie Scholz,

Tabea Theurich, Nina Felice Krasel, Dennis Lederer, Thorben Wellnitz, Tom Malyzc und Tom

Rudolph würdig vertreten.

Die Ehrung fand sehr würdevoll im Festsaal des Pankower Rathauses statt, vorgenommen

von Pankower Spitzenpolitiker, wie z.B. Dr. Th. Kühne.

Untermalt durch eine Formation Cheerleader aus Schwanebeck, gab es sogar für unsere

Jungen so manches zu schauen.

Den Abschluß bildeten ein leckeres, vielseitiges Buffett und lockere Gesprächsrunden der

Beteiligten untereinander.

Internationaler Skatespecials Cup in Inzell 18./19.11.2017

 

Bereits am Freitag machte sich eine Gruppe von 30 Berliner Sportlern auf den Weg nach Inzell. Mit dabei waren dieses Jahr 16 Sportler vom Berliner TSC aus den Altersklassen E2 bis C2.

An diesem Wochenende wurden Strecken von 300m bis 1500m gelaufen. Gerade für die jüngeren Sportler ist der Skatespecials Cup einer der aufregendsten und wichtigsten Wettkämpfe der Saison, da das Teilnehmerfeld mit insgesamt über 240 Sportlern sehr groß ist.

Fast allen Sportlern gelang es auf ihren zu absolvierenden Strecken neue persönliche Bestzeiten zu laufen.

 

Unsere erfolgreichste Sportlerin an diesem Wochenende war Sofie Adeberg. Über die 300m und 1000m konnte sie sich jeweils Platz 1 sichern, über 500m wurde sie ganz knapp Zweite, was aber trotzdem zum Gesamtsieg in der Altersklasse D1 der Mädchen reichte. Tolle Leistung und herzlichen Glückwunsch!

Naja Weiler und Emma Wolf, ebenfalls D1, kamen auf die Plätze 15 und 16. Sophia Simon stürzte über die 1000m und ging leider bei den 500m nicht an den Start, somit schied sie aus der Wertung aus.

Bei den Jungen der D1 war für den TSC Adrian Kaiser am Start und konnte sich unter einem leistungsstarken Starterfeld Platz 8 erlaufen.

Einen guten 6. Platz konnte Alexandra Jedigarew bei den Mädchen der Altersklasse E2 erreichen. Paula König und Paula Meißies belegten in dieser AK Platz 13 und 15.

In der Altersklasse D2 Mädchen, dem am stärksten besetzten Starterfeld mit 29 Mädchen, konnte sich Emily Hohendorf mit guten Zeiten den 5. Platz in der Gesamtwertung sichern. Bibiane Werner und Gina Knackstedt liefen auf Platz 10 und 13.

Erik Köchling lief bei den Jungen der D2 nach einem Sturz im ersten Lauf auf Platz 9 in der Gesamtwertung.

In der Altersklasse C1 Mädchen waren Laura Altenhof und Kyra Schultz am Start, sie belegten die Plätze 21 und 26. Ole-Einar Grundmann lief bei den jungen auf Platz 14.

Marlen Ehseluns war unsere einzige Sportlerin der Altersklasse C2, sie konnte auch einen guten 6. Platz in der Gesamtwertung erreichen.

Allen Sportlern nochmal herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen!

Dienstag, 14 November 2017 11:38

Erster Deutscher Junioren Cup 2018 in Erfurt

geschrieben von

Deutscher Juniorencup 2018

Mit einem kleinen Team, bestehend aus 9 Sportlern, trat der Berliner TSC am Wochenende beim Deutschen Juniorencup in Erfurt an.

Alexa Kebschull erreicht in ihrer Altersklasse (C2) in der Mehrkampfwertung einen guten 4. Platz.

Michelle Günther belegt in der Gesamtwertung der AK B Platz 7.

Lea-Sophie Scholz, fährt als erfolgreichste TSC-Sportlerin wieder nach Hause. Sie erreichte über alle 4 Strecken den ersten Platz und sicherte sich somit den Gesamtsieg. Auch im Massenlauf konnte sie sich den ersten Platz erlaufen. Super Leistung, herzlichen Glückwunsch!

In der Altersklasse B männlich waren wir mit 5 Sportlern am stärksten vertreten. Dennis Lederer konnte sich hier in der Mehrkampfwertung vor Thorben Wellnitz durchsetzen. Thorben konnte sich von Platz 5 nach 3 Läufen, durch ein tolles 3000m Rennen mit pers. Bestzeit, auf den 2. Platz nach vorne laufen. Tom Malysz erreichte in der Gesamtwertung Platz 4.

Gemeinsam zum Teamsprint traten Tom Malysz, Tom Rudolph und Dennis Lederer an und belegten Platz 3.

Allen Sportlern herzlichen Glückwunsch zu ihren Leistungen.

 

Hallo liebe Mitglieder der Abteilung Eisschnelllauf des Berliner TSC e.V.

Mit dem ersten Familien-Eislauftag ist ein guter Auftakt gelungen. Wir hatten viel Spaß, wie diese Bilder zeigen. Vielleicht ist es ein Anreiz für euch, sich einfach mal von der Couch zu erheben. Ihr könnt zusammen mit euren Freunden und natürlich auch mit Mutti und Vati das Eis erobern. Zweimal in Monat könnt ihr zusammen den Alltag vergessen und es wird auch etwas für die eigene Fitness getan.

Los geht’s!

Wir treffen uns am 04.11.2017 um 8:45 vor den Umkleidekabinen in der Eishalle im Sportforum und um 9:00 geht es dann zusammen auf das Eis.

Bitte warme Sachen, Handschuhe und Helm nicht vergessen!

Wir freuen uns auf Euch!

 

 

   

 

  

 

  

 

  

 

  

 

 

Es waren drei spannende Tage in der Max- Aicher- Arena in Inzell, die in diesem Jahr auch gut besucht war. Das sollte ein großer Ansporn für unsere Sportler: Michelle Uhrig und Julius Frendel vom Berliner TSC e.V. sein. Die Ziele für die Weltcup Normen waren sehr hoch gesteckt.

Auch unsere Juniorinnen  Lea- Sophie Scholz und Tabea Theurich nahmen teil und hatten das Ziel, in diesem Wettkampf die Normen für den JWC zu erreichen. Die Trainingsleistungen ließen uns hoffen.

Herzlichen Glückwunsch an unsere VIZEMEISTERIN Michelle Uhrig

 

 

 

Wir gratulieren Michelle ganz herzlich zum VIZEMEISTER über 1.000m und zur WELTCUP NOMINIERUNG, die der ersten Meilenstein auf dem Weg zu Olympia ist. Ganz knapp hinter Claudia Pechstein konnte sich Michelle Uhrig auch beim Massenstart auf den 2. Platz laufen.

Sie erkämpfte sich auch auf den anderen Strecken fordere Positionen und gehört zu den Gewinnern der DM, denn bei 4 Starts      

3000/4:16,80  

5. Platz

1500/2:01,09  

3. Platz

1000/1:18,14   

2. Platz

Massenstart    

2. Platz

stand sie gleich 3x auf dem Podium.

Wir drücken die Daumen und wünschen dir viel Erfolg bei den kommenden Wettkämpfen in Heerenveen und Stavanger!

 Herzlichen Glückwunsch an Lea-Sophie Scholz

3. Platzierte über 500m 

 

 

Mit 1:20,61 über 1000m schaffte Lea die Nominierung zum Junioren Weltcup am 25. und 26.11.2017 in Inzell.

Auch herzlichen Glückwunsch dazu und TOI, TOI,TOI von allen Eisschnellläufern des Berliner TSC e.V.

Hallo liebe Mitglieder der Abteilung Eisschnelllauf und Interessenten!

Wir haben festgestellt, dass es im Umgang mit den Schlittschuhen und dem Schleifzubehör Nachholbedarf gibt, so dass wir euch ab sofort die Möglichkeit bieten - nach Terminabsprache mit unserem Materialwart, Klaus Wunderlich - sich im Schleifen der Schlittschuhe weiter zu profilieren.

Bei Interesse meldet euch bitte unter eisschnelllauf@berlinertsc an.  Gern könnt ihr auch zusammen kommen, in kleinen Gruppen bis zu 5 Sportlern. Eltern sind auch herzlich willkommen.

Erste Erfolge gibt es schon! Unsere jüngeren Sportler sind mit großem Interesse dabei und lernen schon früh, wie man richtig mit den Schlittschuhen und dem Schleifzubehör umgeht.

Na dann, auf geht’s! 

Wir wünschen Euch viel Erfolg!

  

  

 

 

Seite 2 von 3