Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: deutsche

Erster sportlicher Höhepunkt Saison 2019/2020

Internationale Deutsche Einzelstrecken Meisterschaften vom 08.11.-10.11.2019

Ein erfolgreiches Wochenende auf der Eisbahn in Inzell liegt hinter unseren Sportler der Abteilung Eisschnelllauf des BTSC e.V. und das trotz großem Handicapt, denn in Berlin haben wir bis heute kein EIS! Somit konnten sich unsere Sportler nur unter schwierigsten Bedingungen auf die Meisterschaften vorbereiten, dass hieß weniger Eistraining bzw. viele Stunden auf der Autobahn für kurzfristig organisierte Trainingsverlagerung nach Erfurt und Inzell.

In Inzell war der Berliner TSC e.V. mit 5 männlichen und 6 weiblichen Sportlern im Junioren-, Neosenioren- und Seniorenalter am Start.

Im Seniorenbereich lieferte Michelle Uhrig insgesamt eine technisch und kämpferisch tolle Leistung ab.

 

  • Deutsche Meisterin über 1.000 m, mit persönlicher Bestleistung
  • Deutsche Meisterin über 1.500 m
  • 2. Platz beim Massenlauf (leider verpasste sie durch einen taktischen Fehler den durchaus möglichen und vor allem gewollten Meistertitel)
  • 3. Platz über 3.000m

Mit diesen Leistungen qualifizierte sie sich souverän für den Weltcupauftakt und befindet sich bereits auf dem Weg nach Minsk, dem ersten Austragungsort.

Mit Lea-Sophie Scholz und ihren durchaus überzeugenden Leistungen, vor allem über 1.000 m, die ihr einen 3. Platz brachten, qualifizierte sie sich für den 1. Weltcup 2019/2020 der Neosenioren.

 

 

Für eine erfreuliche Überraschung sorgte auch Pia Leonie Kirsakal. Sie hat nach langwierigen Verletzungen, ab Mai das Training unter dem neuen Trainer Uwe Hüttenrauch kontinuierlich und beharrlich genutzt und zwei tolle Zeiten über 500m und 1.000m hinlegte. Auch sie gehört zu den Teilnehmerinnen des 1. Junioren Weltcups in dieser Saison.

 

Herzlichen Glückwunsch an alle 3 Athletinnen und viel Erfolg beim Weltcup!

Unsere drei jüngeren Teilnehmerinnen Alexa Kebschull, Marlehn Ehseluns und Laura Altenhof, die auch zur Trainingsgruppe von Uwe Hüttenrauch gehören, haben noch ein großes Stück Arbeit vor sich. Für Alexa sind die Leistungen des Wochenendes dennoch positiv zu bewerten, war es doch erst einmal ein akzeptabler Einstieg in die neue Saison nach einer langwierigen Verletzung.

Für alle Drei heißt es jetzt dran bleiben und mit viel Fleiß und Ehrgeiz die nächsten Trainingsziele absolvieren. Dabei wünschen wir euch viel Erfolg!

Unsere Junioren warteten ebenfalls mit tollen Leistungen auf!

Ganz besonders hervorheben möchten wir die termingenaue progressive Leistungsentwicklung von Tom Malysz und Niklas Kurzmann.

 

 

Niklas gelang es, sich mit seinen gezeigten Leistungen für den Weltcup der Junioren zu qualifizieren. Somit wird er an diesem Wochenende zusammen mit Lea und Pia unser Land und auch den Berliner TSC e.V. in  Bjugn (Norwegen) vertreten.

Wir drücken Niklas die Daumen und wünschen ihm viel Erfolg!

Dennis Lederer und Clemens Erdmann erzielten zum Teil passable Zeiten auf dem Eis, konnten aber bei weitem noch nicht all ihre Möglichkeiten ausschöpfen. Wir sagen: Weiter so Jungs, am Ziel arbeiten, es war erst der Einstieg in die Saison.

Richard Herrmann ist es leider bei diesem Wettkampf nicht gelungen, seine guten Trainingsleistungen auf den Wettkampfstrecken abzurufen. Die Erkenntnis bei ihm ist da und damit ist der erste Schritt gemacht. Weitere Wettkämpfe werden folgen und wir wünschen auch ihm, dass sich bei entsprechenden Bemühungen auch die Erfolge einstellen.

=====================================================================================================================================================

Zum Abschluss möchte sich die Abteilung Eisschnelllauf des BTSC e.V. im Namen unserer Sportler für das große Engagement von Herrn Scholz und Herrn Kebschull bedanken. Herr Scholz hat zur Absicherung des problemlosen Transportes nach Inzell ein Fahrzeug und Herr Kebschull für das Trainingslager der C Junioren in Inzell eine Spende akquiriert. Beides wurde vereinsübergreifend den betreffenden Trainingsgruppen zur Verfügung gestellt.

Dafür ein großes Dankeschön an die Eltern unseres Vereins, sicher auch im Namen aller anderen Sportler!

Publiziert in News
Montag, 11 Februar 2019 14:58

DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN im Eisschnelllauf 2019

DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN im Eisschnelllauf 2019

Einzelstrecken, Mehrkampf und Team-Sprint der Juniorinnen und Junioren A und B,

Berlin, 2. und 3. Februar 2019

3 Sportlerinnen und 7 Sportler des Berliner TSC nahmen daran teil. Es war ein überaus erfolgreiches Wochenende:

Sie haben von 18 zu vergebenen Meistertiteln sechs Titel  gewonnen! Daneben wurden zahlreiche Silber- und Bronzemedaillen erkämpft. Weitere sehr gute Platzierungen runden das erfolgreiche Wochenende ab.

Im Einzelnen wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Pia-Leonie Kirsakal

erkämpft bei den A-Juniorinnen über 500 m den Deutschen Meistertitel und über 1000 m den 2. Platz

Niklas Kurzmann

wird Deutscher Meister im Team Sprint zusammen mit Tom Rudolph und Lukas Mann vom BSV; außerdem erringt er bei den A-Junioren den 3. Platz über 500 m, wird 4. über 1000 m und 5. über 1500 m

Niklas wird auf Grund der von ihm gezeigten Leistungen für den Junioren-Weltcup in Baselga (ITA) nominiert.

Tom Malysz

wird Deutscher Meister im Mehrkampf der B-Junioren sowie über 1500 m. Im Team Sprint erringt er zusammen mit Dennis Lederer und Richard Herrmann den 2. Platz; jeweils den 3. Platz erkämpft er über 500 m und 1000 m;

Mit seinen Leistungen wird Tom M. für das in Heerenveen (NED) stattfindende Viking Race nominiert. Dieser Wettkampf gilt als inoffizielle Europameisterschaft der Jugend/Junioren.

Tom Rudolph

wird Deutscher Meister über 500 m, über 1000 m und im Team Sprint zusammen mit Niklas Kurzmann und Lukas Mann vom BSV; im Mehrkampf der B-Junioren und über 1500 m erkämpft er den 2. Platz; Mit diesen Leistungen wird Tom R. ebenfalls für das in Heerenveen (NED) stattfindende Viking Race nominiert

Dennis Lederer

erkämpft den 2. Platz über 500 m und 1000 m sowie im Team Sprint zusammen mit Tom Malysz und

Richard Herrmann;  

im Mehrkampf der B-Junioren und über 1500 m erringt er den 3. Platz;

Richard Herrmann

erringt den 2. Platz im Team Sprint zusammen mit Tom Malysz und Dennis Lederer; im Mehrkampf der A-Junioren wird er 4.

Thorben Wellnitz

belegt im Mehrkampf der B-Junioren den 4. Platz; er wird 4. über 1000 m und 1500 m und erreicht den 5. Platz über 500 m.

Wir wünschen allen für die noch bevorstehenden Wettkämpfe bestmögliche Gesundheit, viel Erfolg und Spaß dabei!

 

 

Publiziert in News

Deutsche Meisterschaften der D2, C1 und C2 Junioren 17./18.02.2018

Ein spannendes Wettkampfwochenende liegt hinter unseren 11 Sportlern. Für die meisten war dieses Wochenende sicher der Saisonhöhepunkt, entsprechend hoch die Motivation, zu neuen Bestzeiten. Dies gelang auch einigen Sportlern und somit wurden über die eine oder andere Strecke persönliche Bestzeiten gelaufen.

Ein besonderer Glückwunsch geht natürlich an unsere neue Deutsche Meisterin der C2-Juniorinnen Alexa Kebschull.

 

Sie lief einen tollen Wettkampf.

Auch die Leistung von Sofie Adeberg

wollen wir besonders hervorheben, denn Sofie konnte sich bei den Mädchen der ein Jahr älteren Altersklasse D2 durchsetzen und erlangte in der Gesamtwertung einen tollen 2. Platz. Super Leistung.

Auch Emily Hohendorf und Erik Köchling absolvierten gute Läufe und konnten sich im Mehrkampf auf die Plätze 4 (Emily) und 5 (Erik) in der Altersklasse D2 laufen. Bibiane Werner und Gina Knackstedt belegten in der gleichen AK die Plätze 9 und 12. Adrian Kaiser (D1), auch er in der ein Jahr älteren Klasse D2 startend, konnte einen guten Platz 12 erlaufen.

Unsere C1-Mädchen Laura Altenhof und Keira Gross liefen auf die Plätze 16 und 18.

Ciara Hase und Marlen Ehseluns wurden in der AK C2 weiblich 10. und 11.

Bei den abschließenden Staffelwettbewerben gingen bei den Mädchen der Altersklasse D2, Sofie, Gina, Emily und Bibiane an den Start und schafften gemeinsam den Sprung auf´s Treppchen. Ein guter dritter Platz wurde erreicht. Das gleiche schafften auch unsere beiden Jungs Adrian und Erik, sie wurden unterstützt durch Arvid Göpelt und Florian Wendenburg vom EVB.

Die Mädchen der C2 (Ciara, Alexa und Marlen) wurden durch Janice Heimberger vom EVB unterstützt und liefen mit der Staffel auf einen 5. Platz.

Allen Sportlern nochmals Herzlichen Glückwunsch zu den erbrachten Leistungen!

Dem EVB ein Dank für die Verpflegung.

Publiziert in News